Job

Project Assistant - Anti-Queer Propaganda Project

Apply until Jan 7, 2024

Join n-ost for a vital role in exploring homophobic media propaganda in Ukraine, Belarus, Poland, and Germany (National Socialist era to present).

Projektassistenz für journalistisches Projekt zum Thema anti-queere Propaganda in Geschichte und Gegenwart


(w/m/d; 50%; Februar 2024 - Dezember 2025), 

Bewerbungsfrist: 7.Januar 2024

Das europäische Journalist:innen-Netzwerk n-ost sucht eine/n neue/n Kolleg:in zur Durchführung eines Projekts über die Rolle homophober medialer Propaganda in der Ukraine, in Belarus, Polen und Deutschland in Nationalsozialismus und Gegenwart.

In enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeiter:innen unserer Berliner Geschäftsstelle sowie mit den Partnerorganisationen in den Partnerländern tragen Sie zur Förderung von qualitativem, unabhängigem Journalismus sowie zur Aufarbeitung eines wichtigen, bisher aber wenig beachteten Teils der (ost-)europäischen Zeitgeschichte bei.


Der Arbeitsort ist Berlin.

Gewünschter Arbeitsbeginn: spätestens 15. Februar 2024, befristet bis maximal 31.12.2025

Stellenumfang: 50% (20h/Woche).

Ihre Aufgaben:

  • Kommunikation und Zusammenarbeit mit internationalen Projektpartnern und -teilnehmenden

  • Unterstützung von (internationalen) Recherchen zum Thema “Nationalsozialistische Verfolgung queerer Menschen”

  • Kontaktaufnahme und Vernetzung mit Journalist:innen, Medien, Gedenkstätten, Stakeholdern aus der queeren Community in den Projektländern

  • Planung und Umsetzung von Projektmaßnahmen (themenbezogene workshops, journalistische Publikationsprojekte)

  • administrative Betreuung des Projekts inkl. Finanzmanagement und Berichtswesen

  • Qualitätssicherung der einzelnen Projektmaßnahmen und des gesamten Projekts

Ihr Profil:

  • Bezug zu journalistischen und/oder queeren Themen

  • Interesse am Thema “Verfolgung im Nationalsozialismus” sowie an der darauf bezogenen deutschen und europäischen Erinnerungskultur

  • Kenntnisse zu Geschichte und Politik der Region Ukraine/ Belarus/Polen

  • Erfahrung in der Durchführung internationaler Projekte

  • Erfahrung in der Dokumentation und Abrechnung öffentlich geförderter Projekte von Vorteil

  • Sprachkenntnisse: flüssiges Deutsch und Englisch unverzichtbar; Belarusisch, Polnisch oder Ukrainisch von Vorteil


Über uns:

n-ost ist ein europäisches Journalist:innen-Netzwerk, das sich auf cross-border Kooperationen spezialisiert. Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt im östlichen Europa, im Südkaukasus und in Zentralasien. Als Medien-NGO implementiert n-ost Projekte, die der Vernetzung und Unterstützung von Medienschaffenden und der Förderung des Qualitätsjournalismus dienen. In unserem Team arbeiten rund 30 Redakteur:innen und Projektmanager:innen remote oder vor Ort in unserer Geschäftsstelle in Berlin-Kreuzberg.

Wir bieten:

  •  ein spannendes, journalistisch-medienpolitisches Arbeitsumfeld in einem Mediennetzwerk;
  • Zusammenarbeit in einem internationalen Team;
  •  die Möglichkeit, ein Projekt mitzugestalten;
  •  einen abwechslungsreichen NGO-Alltag;
  • eine sozialversicherungspflichtige Anstellung mit angemessener Vergütung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Anneke Hudalla: ​hudalla@n-ost.org

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen ​Bewerbungen ​(CV und Motivationsschreiben) zuzüglich Ihrer Gehaltsvorstellungen ​sowie des ​frühesten Eintrittstermins​ bis einschließlich Sonntag, 7. Januar 2024​ an: ​bewerbung@n-ost.org

Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich am ​18./ 19. Januar 2024 statt.